+++   22.04.2019 Osterferien  +++     
     +++   23.04.2019 Osterferien  +++     
     +++   01.05.2019 Tag der Arbeit  +++     
     +++   15.05.2019 Gesamtkonferenz  +++     
     +++   30.05.2019 Christi Himmelfahrt  +++     
Link verschicken   Drucken
 

NABU Futterglocken- und zapfen-Aktion ein Riesenerfolg

Das NABU Projekt Winterfütterung der Vögel war in dieser Saison wieder ein absolut nachgefragtes Jugendprojekt. Das NABU Team mit Dagmar Strube bastelte mit ganzen Jahrgängen der Grundschulen insgesamt ca. 250 Futterglocken und unzählige Futterzapfen mit weiteren Jugend- und Kindergartengruppen. Bei den Grundschulen Osterberg, Osterwald und Garbsen-Mitte hatten die kompletten 2. Jahrgänge der Schulen das Projekt gebucht. Dabei lernten die Grundschüler zunächst die Vögel kennen, die an ihre gebastelte Futterstelle kommen können. Neben Blau-, Kohlmeise, Rotkehlchen, Amseln, Spechten, Spatzen interessierten sich die Kinder auch für den Kleiber und andere Vögel. Altersgerecht und ansprechend vermittelte Dagmar Strube den Kindern, warum eine saubere und trockene Futterstelle für die Vögel wichtig ist und worauf man bei der Einrichtung einer Futterstelle achten sollte. Nach der Theorie bastelten die Kinder ihre eigene Futterglocke, die sie dann auch mit nach Hause nehmen konnten. Mit unglaublichem Feuereifer und Elan Vermischten die Schüler reines Kokosfett mit Sonnenblumenkernen, gehackten Erdnüssen, Haferflocken, Getreidekörnern, Rosinen und Sämereien. Das Mischen der körnigen und fettigen Masse machte den Kindern einen riesen Spaß. Nach dem Vermengen füllten die Vogelfreunde die Masse in die vorbereiteten Tontöpfe, die als Futterglocken dienten. Jedes Kind hatte am Ende eine fertige Futterglocke, die es gut verpackt mit nach Hause nehmen konnte. Strube: „Ziel der Aktion ist es, dass die Kinder mit Spaß selber die zuvor erlernten Vögel an ihrer Futterstelle beobachten können und voller Freude von sich aus die erlernten Vögel wiedererkennen. Häufig ist dies Beobachten der Vögel an einer Futterstelle der erste wichtige Kontakt von Kindern mit der Natur.“

 

Ein lehrreiches Projekt mit großem Spaßfaktor der indirekt auch noch dafür sorgt, dass in Garbsen an vielen Plätzen energiereiche Futterstellen für die Wintervögel eingerichtet wurden.

 

Dieser Text ist mit vielen Bildern bei my-heimat unter meinem Namen erschienen:

 

Dort können die Bilder auch gerne angesehen werden.

 

Liebe Grüße

Dagmar Strube

NABU Garbsen